Alles Gute, Ben!
Samstag, 01. Oktober 2016 von Schierloh
 

Die Alten Herren verlieren einen Ihrer Spieler. Benjamin Stephani hat nach Bundeswehr und Studium seine Master-Arbeit abgegeben und geht nun mit Rucksack auf Weltreise. Die Tour soll über Asien, Australien, Südamerika und Afrika gehen. Von den Alten Herren hat er sich bei bestem Wetter mit einem Abschiedsspiel und anschließendem Grillabend verabschiedet. Die Alten Herren danken Ben für seine engagierte Mitarbeit und wünschen ihm eine erlebnisreiche und sichere Reise. Alle sind auf die Berichte in seinem Blog gespannt und freuen sich schon auf ein Wiedersehen nach der Tour.

Abschied Ben September 2016

 
Wenn Engel reisen: Traumhaftes Wetter bei der Mannschaftsfahrt zum Weinfest in Winnigen
Sonntag, 11. September 2016 von Schierloh
 

Es ist mittlerweise Tradition bei den Alten Herren des FCA, einmal im Jahr zu einem Weinfest zu fahren. Im letzten August-Wochenende 2016 ging es nach Winningen an der Mosel. Anreise Freitagmittag per Eisenbahn. Am Freitagnachmittag eine Planwagenfahrt durch die Weinberge und am Abend nach einem gemeinsamen Essen zum Weinfest. Am Samstag eine Wanderung durch die Weinberge. Als man kurz nach dem Start auf die Winninger „Weinhex“ stieß, war die sogleich zu einem Gruppenfoto bereit. Wegen dem hochsommerlichen Wetter ist ein Großteil der Mannschaft allerdings nicht mit gewandert, sondern lieber direkt ins Freibad gegangen. Nach dem Abendessen ging es dann wieder zum Weinfest. Es war brechend voll, Live-Musik animierte zum Tanz, die Stimmung war prima und die meisten fanden erst spät zurück in unser zentral gelegenes Hotel. Sonntagvormittag ging es dann zurück. Alle freuen sich schon auf die Tour im nächsten Jahr. Man munkelt, es solle dann an die Ahr gehen.

Winningen 2016 zugeschnitten

Winningen 2016 Weinhex zugeschnitten

 
FC Sankt Augustin gewinnt das AH-Turnier des VfR Hangelar
Sonntag, 11. September 2016 von Schierloh
 

Die Alten Herren des FC Sankt Augustin gewinnen am 20.08.2016 das AH-Turnier des VfR Hangelar. Der Sieg ist vor allen auch deshalb spektakulär, weil die FCA-Mannschaft einige ältere Spieler im Kader hatte. Da hat sich mal die die Erfahrung durchgesetzt.

Hangelar 2016 zugeschnitten

 
FC Sankt Augustin gewinnt das AH-Turnier von RW Hütte
Sonntag, 11. September 2016 von Schierloh
 

Die Alten Herren des FC Sankt Augustin gewinnen am 25.06.2016 zum zweiten Mal in Folge das AH-Turnier von RW Hütte (Troisdorf). Die Freude über die Titelverteidigung war riesig und das anschließende Bier war verdient. Wenn das im nächsten Jahr noch einmal gelingen sollte, darf der Verein den schönen Wanderpokal für immer behalten.

Hütte 2016 mit Pokal

 
FC Sankt Augustin gewinnt fast das eigene Altherren Turnier
Freitag, 29. Januar 2016 von Schierloh
 

In der Sporthalle des Sankt Augustiner Albert-Einstein-Gymnasiums fand am 23.01.2016 das traditionelle Altherren-Hallenturnier des FC Sankt Augustin statt. Angetreten waren zehn Ü40-Mannschaften. Aus dem Westerwald kam der VfL Flammersfeld und aus dem Hunsrück der TuS Koppenstein Gemünden angereist. Aus der näheren Umgebung kamen neben dem Gastgeber die Mannschaften der Vereine SV Menden, VfR Hangelar, TuS Birk, SV Niederkassel, SV Rot/Weiß Hütte und TuS Altenrath. Niederkassel trat dabei mit zwei Mannschaften an, nachdem ein Verein kurzfristig abgesagt hatte.

Spannende und überaus faire Spiele prägten das Turnier – der Spaß der Spieler und Zuschauer stand im Vordergrund. Nach der Gruppenphase konnte der FC Sankt Augustin das erste Halbfinale gegen den TuS Birk im Elfmeterschießen mit 5:4 für sich entscheiden. Im zweiten Halbfinale gewann der SV Menden gegen die 2. Mannschaft des SV Niederkassel 1:0. Das Finale zwischen dem SV Menden und dem FC Sankt Augustin war an Spannung nicht zu überbieten. Buchstäblich in letzter Minute fiel das Siegtor für den SV Menden. Der Sieger-Pokal wurde von Turnierleiter Joachim Trompeter an Harald Wulff, den Mannschaftskapitän des SV Menden überreicht.

Für das leibliche Wohl der Akteure und Zuschauer war selbstverständlich reichlich gesorgt. Neben kalten und warmen Getränken gab es Würstchen, Gourmet-Buletten vom Holzkohlegrill sowie diverse hausgemachte Salate und Kuchen. Auch die Mannschaften, die sportlich nicht so erfolgreich waren, konnten dadurch zufrieden die mehr oder weniger lange Heimreise antreten.

Die Alten Herren danken allen, die zum Gelingen des Turniers etwas beigetragen haben. Hervorzuheben sind die Spieler-Frauen, die etwas für das Buffet gezaubert haben sowie Jessica Langen, Manuel Garcia und Bianca Blachut, die hinter dem Verkaufstresen standen.

 

Die Alten Herren des FC Sankt Augustin belegen Platz 2 beim eigenen Turnier in der Besetzung Harald Henckert, Markus Hoffmann, Mario Koschinski, Ahmet Hessami, Hans Pfropfreis (oben), Harry Yolun, Andy Hoffmann, Hanno Schmitz (unten).

 
Wenn (B)Engel reisen
Sonntag, 06. September 2015 von Schierloh
 

Zwei Dinge sind sicher wenn die Alten Herren vom FCA ihre schon legendäre Weintour machen. Das Wetter ist gut und die Stimmung ist toll. Dieses Jahr wurde Bingen am Rhein besucht und wir hatten eine Unterkunft direkt am Geschehen. Die kurzen Wege kamen uns sehr gelegen (wir sind ja schließlich nicht mehr die jüngsten). Danke hierfür an unsere Tourplaner: Bernd, 2x Hans Werner und Joachim. Vielen Dank auch an Erol, der uns ein leckeres Frühstück gemacht hat sodass wir eine gute Grundlage hatten. Es wurde ja doch das eine oder andere Glas Wein getrunken.

Am Samstag wurde eine Wanderung durch die Weinberge gemacht. Nach einer Stärkung in einem Lokal entstand dieses Foto. Andy konnte wegen seiner noch zu frischen Operation nicht mitwandern und wird durch den blechernen Herrn in der Mitte symbolisiert.

Nächstes Jahr geht es wohl wieder nach Winningen und ich habe gehört das manche es kaum erwarten können.

Viele Grüße Paul Dederichs

 

 
Die Alten Herren des FCA: Fussball ist und bleibt die schönste Nebensache der Welt
Dienstag, 26. Mai 2015 von Webmaster
 

Für Fußballverrückte wie die Alte Herren des FCA (und wahrscheinlich auch Dich als Leser dieser Zeilen) war 2014 ein spektakuläres Jahr. Unvergesslich der Weltmeistertitel. Aber auch die Bundesliga bot immer wieder bemerkenswerten Ereignissen. Denken wir an den zwischenzeitlichen Tabellenführer Paderborn, den zwischenzeitlichen Tabellenletzen Dortmund und das Dortmund erlösende sensationelle Eigentor von Mönchengladbach. Millionenen von gefühlten Bundestrainern diskutieren diese Ereignisse.

Die Alten Herren des FCA sind etwa 20 davon. Sie reden aber nicht nur gerne über die stärken und schwächen anderer, sondern treten immer noch gerne selber gegen den Ball. Sowohl am Dienstag als auch am Donnerstag sind um 18:30 Uhr regelmäßig 10 bis 20 Spieler da. Schnell werden zwei etwa gleich starke Mannschaften gebildet und auf geht’s. Anschließend Duschen und dann wird eine dritte Halbzeit bestritten.

Am Samstagnachmittag werden Freundschaftsspiele gegen die Mannschaften der umliegenden Vereine bestritten. Zu einigen Mannschaften hat sich dabei im Laufe der Jahre ein wirklich freundschaftliches Verhältnis entwickelt. Dazu gehören insbesondere die Teams vom SV Menden, TuS Altenrath, TuS Eudenbach, TuS Oberlar, Adler Meindorf und V.F.R. Hangelar. Außerdem wurde 2014 wieder eine Reihe von Turnieren gespielt. So war die Mannschaft beim Siegburger SV, bei Rot-Weiß Hütte, bei TuS 1910 Birk und beim FC Spich vertreten. Der Turnier-Höhepunkt war allerdings in Gemünden im Hunsrück. Dort hat man nach dem Turnier bei lecker Essen und Trinken noch lange zusammengesessen, ein WM-Spiel geschaut und in einer Turnhalle übernachtet. Am nächsten Morgen war die Mannschaft vor der Heimreise zu einem super opulenten Frühstück eingeladen.

Abseits des Sportplatzes hat sich 2014 auch sonst wieder einiges getan. Ein paar Leute waren eine Woche zusammen Ski-Laufen, Grillabende und eine Weihnachtsfeier wurden bestritten. Das Highlight des Jahres war aber die Tour nach Bernkastel-Kues. Dort wurde an zwei Abenden das Weinfest besucht. Es war ein Bomben-Wetter und die Alten Herren standen mit einem edlen Tropfen im Glas in der malerischen Altstadt und genossen die Konzerte einer Pop-Band (am Freitag) und einer Rock-Band (am Samstag). Tagsüber war Samstag eine lange Wanderung durch die Weinberge angesagt. In einem ehemaligen Kloster mit Blick auf die Mosel wurde eingekehrt, bevor ein Ausflugsdampfer die Truppe wieder zum Hotel brachte. Wie heißt es doch passend in einem Liedtext: „So hab ich es mir gewünscht. Alles passt perfekt zusammen. Weil endlich alles stimmt.“

Auch für 2015 ist eine Tour zu einem Weinfest bereits in der Planung. Und Fußball wird 2015 natürlich auch weiter gespielt. Vor allem in Hinblick auf die Samstags-Spiele können die Alten Herren dabei noch Nachwuchs gebrauchen. Denn seit zwei der stärksten Spieler aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr auflaufen können, ist es schwieriger geworden, eine gute Mannschaft aufzustellen und es sind zuletzt mehr Spiele verloren gegangen als gewonnen wurden. Wer sich angesprochen fühlt, kann gerne unverbindlich an einem Dienstag oder Donnerstag vorbeischauen.

Ein Dank geht an dieser Stelle an Ute Sandhövel, die Woche um Woche für top-saubere Trikots sorgt und an alle anderen, die die Alten Herren unterstützen und helfen das Vereins- und Mannschaftsleben aufrecht zu erhalten.

Karsten Schierloh