FCA  gegen SV Lohmar II 3 : 7
Das Resultat täuscht. Trotz guter Leistung unterlag man dem Tabellenersten SV Lohmar zu deutlich. Das Spiel hatte zwei unterschiedliche Gesichter der FCA-Elf die bis zum Ende der Hinrunde (2.Spiele) vom Teambetreuer Andreas Heuchkötter aufgestellt wird. Das Spiel begann auch gleich mit einem Paukenschlag in der 3. Minute. Nach Handspiel im Strafraum gab es Handelfmeter, den  Serdar  Mazlum  sicher verwandelte.Die Lohmarer konnten aber mit einem Doppelschlag in der 11. und 12. Minute zur schmeichelhaften 2:1 Führung, die Sie in der 41. Minute zum 3:1 ausbauen konnten. Tobias Knauf konnte aber kurz vor der Halbzeit nach einem schönen Angriff mit einem fulminanten Schuss zum 2:3 die Mannschaft des FCA  weiter im Spiel halten. Das Blatt schien sich sich in der zweiten Halbzeit zu wenden. Der SV Lohmar ließ zu diesem Zeitpunkt die Qualität eines Tabellenführers und Aufstiegskandidaten vermissen und kam das eine oder andere mal arg in Bedrängnis. Somit war der vielumjubelte Ausgleich zum 3:3 in der 65. Minute durch  Eugen  Belok nicht ganz unverdient!

Von da an setzte sich dann doch die ein oder andere individuelle Qualität der Gäste durch und man erhöhte das Tempo, den man seitens des FCA nicht mehr standhalten konnte .Das 3:4 und der glückliche Distanzschuss(Innenpfosten) zum  3:5  war fast wieder ein

Doppelschlag in der 72. und 78. Minute und ließ die Lohmarer überschwenglich jubeln. Somit war der Drops gelutscht und das 3:6 und 3:7 in der 82.+87. Minute war dann leider folgerichtig da man schon in einigen Mannschaftsteilen arg resigniert hatte.

Fazit: Wir waren dem Tabellenführer nicht so unterlegen wie es das Resultat erscheinen lässt. Einerseits erzielte der Gegner aus 2 individuellen Fehlern 2 Tore und hatte bei zwei weiteren Toren wo der Ball zwei mal vom Innenpfosten sprang auch ein wenig Glück. Aber insgesamt hatte Lohmar mehr vom Spiel und hat auch verdient gewonnen!

Was mich ein wenig positiv gestimmt hatte,
ist, das die Mannschaft zeitweise zeigte, das doch Potenzial in Ihr steckt, besonders  nach dem 1:3 noch zum 3:3 Ausgleich zurück ins Spiel kam, so Fußballobmann Uwe Schmitz nach dem Spiel!

Trainer Bruno Marin SV Lohmar nach dem Spiel: Der Sieg fiel wohl unter der Kategorie „Arbeitssieg“

Kader:   Kai  Brodesser , Marcel Christoffel  ,Richard  Axmann  ,Tobias  Knauf,  Eugen Belok  ,Sascha  Hövel, Jan  Dhillon ,  Serdar Mazlum  ,Sergej Buller , Harald  Henckert , Andreas  Heuchtkötter ,  Ucar  Ulvi, Sebastian Peter , Daniel Herm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zum Absenden des Kommentars bitte Rechenaufgabe lösen. *